Expertise im Auslandsgeschäft

AMF-Bruns setzt auf Lösungen aus der FinanzGruppe

AMF-Bruns, der Spezialist für Fördertechnik und Hubmatik, suchte nach einer neuen Bank, die das Unternehmen beim internationalen Wachstum begleitet. Diesen Partner hat der Mittelständler in der DZ BANK gefunden. Die Zusammenarbeit funktioniert reibungslos – auch weil die Chemie stimmt.

Der Mittelständler AMF-Bruns verkörpert all das, was man gemeinhin von einem „Hidden Champion“ erwartet. Das familiengeführte Unternehmen hat seinen Sitz im Örtchen Apen in der Nähe von Oldenburg in Niedersachsen. Von dort aus beliefert AMF-Bruns Unternehmenskunden in aller Welt – mit Förderanlagen und Schüttguttechnik aus niedersächsischer Produktion. Das funktioniert, weil das Unternehmen nicht nur über den Preis mit Wettbewerbern konkurriert, sondern vor allem durch innovative Lösungen. Und mit einem Versprechen: Kunden, die Wert auf besonders hohe Prozesssicherheit legen, sollen den Anlagen von AMF-Bruns vertrauen können.

Auslandsmärkte haben für den Mittelständler eine besonders große Bedeutung. Weltweit ist AMF-Bruns an elf Standorten vertreten und somit stets nah bei den Kunden. Um im Ausland erfolgreich zu sein, brauchen die Niedersachsen eine Bank mit großer Expertise im Auslandsgeschäft. Mit der ehemaligen Hausbank klappte das nicht immer reibungslos. Und so nahm das Familienunternehmen im Jahr 2018 Kontakt zur DZ BANK auf. Zuvor hatte der Mittelständler bereits seinen Zahlungsverkehr über die Volksbank Jever abgewickelt und damit erste Kontakte zur Genossenschaftlichen FinanzGruppe geknüpft.

Innerhalb kürzester Zeit etablierten AMF-Bruns und die DZ BANK ihre Zusammenarbeit im Auslandsgeschäft. Kundenberater der Bank tauschten sich mit dem Kunden über die Anforderungen und gewünschten Leistungen aus, setzten einen Vertrag auf und organisierten den Wechsel der Bankverbindung von der alten Hausbank zur DZ BANK. „Nach nicht einmal drei Monaten waren wir lauffähig“, erinnert sich Jan Woltermann, Geschäftsführer von AMF-Bruns. „Das ging nicht nur sensationell schnell, sondern war auch professionell in der Abwicklung. Das ist genau das, was der Mittelstand benötigt.“ Mit der DZ BANK, sagt er, habe er genau den richtigen Partner für internationales Wachstum in der ganzen Welt gefunden.

Das Unternehmen kann nun Exportakkreditive und Garantien der DZ BANK nutzen. Außerdem steht eine Aval-Linie zur Verfügung. „Aufgrund des guten Ratings der DZ BANK finden die Garantien bei den Begünstigten hohe Akzeptanz“, weiß Martin Hülsdell, Auslandsfachberater der DZ BANK. „Somit konnten wir einen vollkommen reibungslosen Übergang gewährleisten.“

Inzwischen ist neben der Volksbank Jever und der DZ BANK auch die DZ PRIVATBANK für den Mittelständler tätig. Sie kümmert sich um die Vermögensverwaltung.

AMF-Bruns-Geschäftsführer Woltermann ist mit der Zusammenarbeit hochzufrieden. „Kompetente Ansprechpartner, ein abgestimmter Auftritt, schnelle Entscheidungen. Vielleicht passen die genossenschaftlichen Banken auch deshalb so gut zu uns, weil wir ähnlich agieren.“

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Lesen Sie mehr zu diesem Thema.

Finden Sie mehr auf unseren Themenseiten!

Ihre Auswahl